1927
Die beiden Turnvereine Deutsche Eiche unter Spielleiter Hugo Frech und Voerder Turnverein unter Spielwart Alfred Hülsenbeck bestritten das erste Handballspiel in Ennepetal. Austragungsort war der Sportplatz am Tanneneck. Das Spiel endete 1:0 für Deutsche Eiche.
Für den Voerder Turnverein spielten F.Mankel, A.Dörken, H.Dörken A. Hirschberg, W. Schütz, W. Scheu, N. Dörken, K. Becker, W.Röhr, H. Reese, E. Bubenzer, W. Fischer, P. Siepman

1933
Zusammenschluss beider Turnvereine zur Turngemeinde Voerde von 1862 e.V.

1947
Nach Ende des Krieges traf die Bevölkerung von Voerde ein neuer Schicksals-schlag – die Evakuierung. Im Gegensatz zu anderen benachbarten Vereinen konnte der Turnbetrieb dadurch erst 2 Jahre später, im Sommer 1947, wieder aufgenommen werden.
Das erste Spiel nach dem Krieg wurde gegen die erste Mannschaft aus Gennebreck ausgetragen.

1948
Spielbeginn der 1. Kreisklasse mit den Meisterschaftsspielen im Feldhandball. Die Führung der Handballabteilung übernahm Erich Cramer, der im Jahr 1992 als Ehrenhandballobmann verstarb. Trainer war Herbert Uhlig

herren_feld3

1951
Der, über die Grenzen des Ennepe-Ruhr Kreises bekannte Repräsentativspieler Hansi Bergmann übernahm das Training der Mannschaft und spielte später auch selbst für die Turngemeinde Voerde.

1957
Die im Kreis gefürchtete A-Jugend wurde Kreis- und Südwestfalenmeister. Das entscheidende Spiel wurde mit 9:7 gegen Jahn Holzen in Iserlohn am Seilersee gewonnen.

1958
Nach zehnjähriger Zugehörigkeit zur 1. Kreisklasse, gelang den Voerder Sportlern endlich der große Durchbruch. Der Aufstieg in die Kreisliga war geschafft.

1960
Aufstieg der 1. Mannschaft in die Bezirksliga.

1961
In der Bezirksklasse Staffel 8 wurde die Mannschaft Tabellenzweiter. Dieser 2. Platz berechtigte zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Südwestfalenliga. Zum entscheidenden Spiel gegen Fichte Hagen am 28. Januar 1962 kamen fast 1000 Zuschauer zum Tanneneck. Für eine Feldhandballspiel eine beeindruckende Kulisse. Das Spiel ging mit 13:21 verloren, sodass der Aufstieg aus blieb.

1962
100 Jahre Turngemeinde Voerde. Im Rahmen einer Sportwerbewoche fand das 1. Himmelfahrtstunier auf dem Turnhallenplatz an der Loherstr. statt.

1963
Durch die starke Konkurrenz Fußball suchten die Verantwortlichen des Handball-sports nach neuen Wegen. Die Einführung des Kleinfeld- und Hallenhandballspiels verhalf dem Sport zu neuer Popularität. Diese Entwicklung kam den Voerder Handballern sehr gelegen, denn aufgrund der geschickten Vereinsführung besaßen sie, im Gegensatz zu allen benachbarten Vereinen, seit 1952 eine vereinseigene Turnhalle. Unter Trainer Herbert Henning brachten es die Voerder Sportler zu bemerkenswerten Erfolgen. Die 1. Mannschaft spielte viele Jahre in der höchsten Klasse des Kreises Hagen / Ennepe-Ruhr. Gegner waren unter anderem die, im Feldhandball bekannten, Oberligisten VFL Eintracht Hagen und Sportfreunde Gevelsberg. Die TG Voerde wurde 1963 im Hallenhandball Kreismeister vor Sportfreunde Gevelsberg. In der Vorrunde zur Südwestfalenmeisterschaft blieb der Erfolg allerdings aus.
Übrigens: Die Spiele der Kreis- und Südwestfalenmeisterschaft wurden damals in der Dortmunder Westfalenhalle III ausgetragen.

1965
Die Schülermannschaft wird in der Ischelandhalle Kreismeister und holt in Lüdenscheid mit 6:5 gegen Hohenlimburg die Südwestfalenmeisterschaft nach Voerde. Dies gelang bemerkenswerterweise ohne den besten Spieler Gerd Brettschneider, der später in der Bundesliga für den TV Grambke spielte

1966
Abstieg aus der Feldhandball-Beziksklasse

1967
40 Jahre Handball in Voerde.
Die Hallenhandball-Kreismeisterschaft der Senioren wurde zum ersten Mal in der Ischelandhalle ausgetragen. Die TGV belegte einen guten 3. Platz hinter VFL Eintracht Hagen und Sportfreunde Gevelsberg.

1969
Gründung der Damenmannschaft. Am 20.09.1969 trafen sich die Handballdamen zu ihrem ersten Training.

1974
Die TG Voerde spielt kein Feldhandball mehr.

1975
Die 1974 gegründete E-Jugend wird Kreismeister. Die ersten Handballversuche in dieser Mannschaft machten unter anderem Jochen Pagenkämper, Olav Halverscheidt, Thomas Jellinghaus, Stefan Kelm und Kai Henning. Alle sind bis heute noch für die TGV tätig. Auf dem Foto sind sie schon etwas älter.

1976
1. Jugend- und Damenturnier am Pfingstwochenende mit 48 Mannschaften auf Kleinfeld am Reichenbach-Gymnasium. Als einziger Verein im Kreis Hagen / Ennepe-Ruhr waren wir in allen Jugendklassen bei den Meisterschaftsspielen vertreten.

1977
50 Jahre Handball in Voerde. Jübiläums- und Sportwerbewoche vom 14.05. – 21.05. 1977. Stadtmeisterschaften am Reichenbach-Gymnasium. 1. Pokalturnier der Ennepetaler Schulen. Himmelfahrtsturnier mit Gästen von Bayern München.

1978
Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte wurde die TG Voerde 2. Bezirksmeister in der Halle. Die B-Jugend wird Südwestfalenmeister mit 15:9 Toren über RE Schwelm. Trainer war Horst Müller. Die D-Jugend wurde ebenfalls Südwestfalen-meister.

1980
Ohne Punktverlust wird die E-Jugend Kreismeister. Die Meisterfeier begann mit dem Spiel gegen die Mütter. Endergebnis 4:4. Auf dem unteren Foto sind Jost Weber und Silke Fahl, die beide noch heute für die TGV aktiv sind, zu erkennen. Aber wo?

1981
Mit dem bisher höchsten Sieg in der Meisterschaft (40:2) über TV Delstern wurde die E-Jugend wieder ohne Punktverlust zum 3. Mal hintereinander Kreismeister. Zum ersten Mal nach etlichen Jahren brauchte die 1. Herrenmannschaft unter Spielertrainer Horst Nimisch nicht um den Klassenerhalt zittern.

1984
Erste Begegnung mit einem ausländischen Verein. Unsere weibliche Jugend spielte im Mai gegen DSVD Deuringen aus Holland am Reichenbach-Gymnasium

1984
Erste Begegnung mit einem ausländischen Verein. Unsere weibliche Jugend spielte im Mai gegen DSVD Deuringen aus Holland am Reichenbach-Gymnasium

1984
Erste Begegnung mit einem ausländischen Verein. Unsere weibliche Jugend spielte im Mai gegen DSVD Deuringen aus Holland am Reichenbach-Gymnasium

1984

Erste Begegnung mit einem ausländischen Verein. Unsere weibliche Jugend spielte im Mai gegen DSVD Deuringen aus Holland am Reichenbach-Gymnasium.damen_feld

1985 Eintrag in das Guiness-Buch der Rekorde. Jörn Grabowski erzielt in 40 Minuten 29 Tore gegen Halden-Herbeck. Endstand 53:3. Die D-Jugend wird ungeschlagen mit 355:80 Toren Kreismeister. Ebenso ungeschlagen wurde die Mannschaft Bezirksmeister und sorgte dann für den größten Vereinserfolg. Sie wurde Westfalenmeister. Trainer war damals übrigens Olaf „links wie rechts“ Halverscheid, der bis heute dem Verein treu geblieben ist.
Nach vielen Jahren der Durststrecke wurde die 1. Mannschaft in der 1. Kreisklasse Dritter und stieg wieder in die Kreisliga, der höchste Spielklasse des Kreises, auf.jugend_himmelfahrt

1987
Freundschaftsspiel gegen OSC Thier Dortmund, damals 1. Bundesliga aus Anlass des 60. Jährigen Handball-Jubiläums in Voerde. TG Voerde wird Turniersieger bei den Voerder Handballtagen.

1988
1. Erich-Cramer-Pokalturnier in er Sporthalle am Reichenbach-Gymnasium. Auf-stieg der 1. Herrenmannschaft in die Bezirksklasse unter Spielertrainer Detlef Spruth. Sein Nachfolger wird Hans-Peter Müller. Die TGV wird wieder Turniersieger bei den Voerde Handballtagen.

1989
1. Handballturnier um den Röttger-Cup und Austragung eines Freundschaftsspiels gegen Dynamo Astrachan (Sowjetische Staatsliga)

1991
Peter Nieland wird 1.Handballwart und es wird die Scheunenfete der Handballer bei Bauer Brinkmann veranstaltet.

1992
Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die Landesliga unter Trainer Karl-Heinz Paukstatt. Die TG Voerde wird Mannschaft des Jahres in Ennepetal.

1993
Heinz Stricker wird neuer Trainer der Herrenmannschaft. Sie gewinnt bei den Voerder Handballtagen und steht erstmals im kleinen Finale beim Röttger-Cup.

1994
Mit dem HSV Düsseldorf kommt erstmals ein aktueller Bundesligist zum Röttger-Cup, mit dem bekannten Trainer Horst „Hotti“ Bredemeier. Der WDR berichtet. Die 2. Herrenmannschaft schafft den Aufstieg in die Bezirksklasse.

1995
Der 80fache Nationalspieler und dreimalige Weltmeister Valerij Savko (UDSSR) wechselt als Spieler zur TG Voerde. (mehr dazu in der Bildergalerie) Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die Verbandsliga. Thomas Schmehl übernimmt im Mai die 1. Herrenmannschaft und wirft im Dezember wieder das Handtuch.valerie3

1997

70 Jahre Handball in Voerde. Manfred Henning wird Leiter der Handballabteilung

1998

Abstieg der 1. Herrenmannschaft in die Landesliga. Abstieg der 2. Mannschaft in die Kreisliga. VFL Gummersbach gewinnt den Röttger Cup in Ennepetal. Die Mannschaft Arkraton Minsk war ebenfalls zu Gast.
1999

Andreas Thiel gewinnt mit Bayer Dormagen den Röttger Cup in Ennepetal.

Nachfolger von Herrentrainer Kalla Paukstadt wird Michael Wiese. Im gleichen Jahr noch übernimmt dann Kai Henning die Mannschaft.
2000

1. Allianz-Timm-Cup für Damen. Sieger bei dem hochkarätigen Turnier wird PSV Recklinghausen. Die 1. Herrenmannschaft steigt freiwillig in die Kreisliga ab.
2001

Sieger beim 2. Allianz-Timm-Cup mit Bundesligabeteiligung wird Germania List aus Hannover.
2002

75 Jahre Handball in Ennepetal. Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die Beziksliga unter Spielertrainer Cord Henkel.
2003

Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die Landesliga. Beim 3. Allianz-Timm-Cup stehen sich SV Greven und Beieröhder TV gegenüber. Greven gewinnt.
2004

Die finanziellen Mittel der Abteilung sind erschöpft. Die 1. Herrenmannschaft löst sich auf. Die bis dahin 2. Herrenmannschaft steigt in ihrer ersten Saison in die 3. Kreisklasse auf.
2005

Stephan Hellwig wird Leiter der Handballabteilung. Manfred Henning steht dem Vorstand in beratender Funktion weiterhin zur Seite. Die Mitglieder stimmen in einer außerordentlichen Vollversammlung einem neuen jugendfördernden Konzept zu. Aufstieg der „neuen“ 1. Herrenmannschaft in die 2. Kreisklasse.

2006
Aufstieg der Herren in die 1. Kreisklasse.

herren_2008_1

2007

80 Jahre TGV Handball

Die TG Voerde meldet 10 Jugendmannschaften für den Spielbetrieb. Darunter drei reine Mädchenmannschaften. Deutschland wird Weltmeister im eigenen Land. Die TGV überträgt alle Spiele der Deutschen Mannschaft live auf einer Großbild-leinwand in der Vereinshalle. Unzählige Presseartikel, 7 Radiosendungen und ein Fernsehbeitrag im WDR berichten über die Handballabteilung der TGV. 1. Voerde Cup für Jugendmannschaften am Reichenbach Gymnasium. Stephan Hellwig wird Trainer der Damenmannschaft.

foto_kappen

2009
Die TGV holt Kalla Paukstadt zurück. Mit der 1. Herrenmannschaft steigt er direkt in die Kreisliga auf. Ein Jahr später wieder ab. Die 2. Herrenmannschaft wird gegründet. Das Team schafft 2010 den Aufstieg in die 2. Kreisklasse.


2011

Doppelaufstieg bei der TGV. Die 1. Herren steigt mit Kalla Paukstadt wieder in die Kreisliga auf. Die 1. Damen feiert den Aufstieg in die Bezirksliga, Trainer ist Stephan Hellwig. In beiden Mannschaften spielen inzwischen viele Jung-Voerder aus der eigenen Jugend. Nina Schulte folgt Stephan Hellwig als Abteilungsleiterin.IMG_2799_2_470

2012

Die zur Saison 2011/2012 von Bernhard Isenberg übernommene 1. Herrenmannschaft wird 5. in der Kreisliga. Die 1. Damenmannschaft schafft den Klassenerhalt in der Bezirksliga. Stephan Hellwig verlässt die TGV.

2013


Die 1. Herrenmannschaft wird 4. in der Kreisliga, die 1. Damenmannschaft steigt leider wieder in die Kreisliga ab. Die 2. Herrenmannschaft schafft den Aufstieg in die 1. Kreisklasse.Lars Ullenboom wird neuer Abteilungsleiter der TGV Handballabteilung.Erstmalige Durchführung von „TGV rockt in die Saison“ als Saisoneröffnungsfeier. Philipp Kersthold übernimmt die 1. Herrenmannschaft und gewinnt mit ihr den Kreispokal.2014Die 1. Herrenmannschaft trifft in der 2. HV Pokalrunde auf den Oberligisten Eintracht Hagen II und verliert nach einer starken 1. Halbzeit. Die männliche A-Jugend unter Coach Jost Weber wird Meister in der Kreisliga.

BACK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen